Bornholm

zurück


berlinerisch       english

Bornholm ist eine Insel in der Ostsee und ist ein Teil Dänemarks. Hier waren wir im August 1999.


Oben sieht man, wo diese Insel liegt.

Und das ist die Flagge von Bornholm:

Diese Insel ist ideal für einen Erholungsurlaub.

Es gibt keine Massen von Touristen, keine großen Hotel-Bettenburgen, keine Industrie. Dafür Natur pur. Felder, Heidelandschaften und Wälder, kristallklares Ostsee-Wasser (noch sauberer als das in Deutschland), weiße Sandstrände, felsige Klippen, Rad- und Wanderwege, Burgruinen, uralte Kirchen, Runensteine, Dörfer und idyllische kleine Städtchen die durch bunte Häuser in warmen Farben und die vielen Blumen etwas Mittelmeer-Flair haben. Sogar etliche Feigenbäume gibt es auf Bornholm.

Wir haben in unserem Urlaub in Rønne gewohnt, der größten Stadt auf Bornholm.
Hier kommen auch die großen Fährschiffe an.



Hier geht es zu unserer Rønne-Page


Eine kleine Übersichtskarte von Bornholm.



Hier geht es zu unserer Wanderung-um-die-Nordspitze-Bornholms-Page

Hier einige typische Dinge auf Bornholm:


Das typische Essen, geräucherter Fisch. Auf der Insel gibt es etliche Räuchereien wo man frischen Räucherfisch essen kann. Und immer wieder begegnet man den typischen Räucherei-Bauten, die aber nicht mehr alle in Betrieb sind.
Aber empfehlen kann man auch die vielen Gaststätten und Imbiß-Restaurants. Lecker die Super-Hamburger (nicht so erbärmlich schlechte Hamburger wie bei McDonalds - davon gibt es auch keine Filiale auf Bornholm) und auch die Pølser schmecken sehr gut. Ebenso der Pølse-Mix.



Hier geht es zu unserer Krølle-Bølle-Page

Bornholmer Spezialitäten gibt es nicht sehr viele im Vergleich zu Texel. Bornholmer Aquavit haben wir nicht probiert. Soweit ich weiß, wird er auch gar nicht auf Bornholm hergestellt.
Sehr zu empfehlen ist auf alle Fälle die leckere Leberpastete Bornholms!
Lecker auch die Bornholmer Bonbons aus Svaneke. Die kleine Fabrik mitten in der Stadt kann auch besichtigt werden.



Hier geht es zu unserer Rund-um-Hammershus-Page

Empfehlenswert sind die Biere, allen voran das bekannte Tuborg.

Dosenbier gibt es in Dänemark nicht und Flaschenbier bis auf eine Sorte, Den Store Tuborg, nur in winzigen 0,33er-Flaschen. Diese kosten in etwa soviel wie die 0,5er in Deutschland.

Bier heißt auf dänisch Øl:



Hier geht es zu unserer Kronkorken-dänischer-Biere-Page

Immer wieder trifft man auf Bornholm auf viel Kunsthandwerk, vor allem auf Keramik. Leider ist diese Keramik im Gegensatz zu deutscher sehr teuer.

Nicht so alt wie diese Tradition ist ein neuerer Zweig, die Glasbläserei. Es gibt mehrere Glasbläsereien, die auch besichtigt werden können. So konnten auch wir in Gudhjem diesen Kunsthandwerkern bei der Arbeit zuschauen.



Hier geht es zu unserer Østerlarskirke-Page


Etliche Radwege durchziehen Bornholm.
Im Gegensatz zu Deutschland scheint hier Radfahren erwünscht zu sein.
Allerdings sollte man vor allem im Norden der Insel und an der Westküste auf erhebliche (!!) Steigungen eingestellt sein. Gebirgserfahrungen sind von Vorteil.
Die Autofahrer fahren im Gegensatz zu Deutschland sehr gesittet und kurioserweise fahren auch die Deutschen hier sehr anständig. Ist gute Fahrweise ansteckend?



Hier geht es zu unserer Gudhjem-Page

Der Bornholmer spricht Bornholmsk. Hier ein Vergleich von normalem Dänisch zu Bornholmsk:


So wird der Bornholmer im übrigen Dänemark sofort an seiner Sprache erkannt.
Man könnte das mit dem normalen Deutsch und dem Berlinerisch vergleichen.



Hier geht es zu unserer Madsebakke-Page

Gereist sind wir auf Bornholm mit den knallroten Bussen der BAT - Bornholms Amts Trafikselskab.

Hier unsere Wochenkarten:



Hier geht es zu unserer Westküste-und-Jons-Kapel-Page



Hier geht es zu unserer Naturfotos-von-Regina-und-Manfred-Page

Wie kommt man nach Bornholm?

Fährverbindungen gibt es nach Ystad in Schweden, nur gute zwei Stunden Fahrdauer. Nach Sassnitz-Fährhafen auf Rügen in Deutschland, etwa dreieinhalb Stunden Überfahrt mit der BornholmsTrafikken oder der DFO Scandlines, jeweils eine Fahrt pro Tag (Stand Mitte 1999). Nach Swinoujscie in Polen in gut vier Stunden und in etwas mehr als sechs Stunden nach Kopenhagen, wobei man hierbei im Lande bleibt. Daran sieht man schon, daß die Insel Bornholm sich weitab vom Mutterland befindet und dichter an Deutschland oder Schweden liegt.
Außerdem gibt es Flugverbindungen in einige Städte. Ein Flughafen liegt bei Rønne, ein zweiter kleinerer bei Rø.



Hier geht es zu unserer Almindingen-Page

Bornholmer Impressionen (klein aber fein):



Hier geht es zu unserer Postkarten-von-Bornholm-Page

Bücher über Bornholm gibt es eine ganze Menge. Empfehlen möchte ich hier nur zwei handliche Taschenbücher:

Bornholm - aus der Marco Polo Reihe.

Wie alle Bücher dieser Reihe die beste Wahl. Sehr gut die Bornholm-Karte im Buch.
ISBN 3-89525-915-2

Bornholm - aus der MERIAN live! Reihe.

Ebenfalls ein guter Reiseführer.
ISBN 3-7742-0298-2

Landkarten von Bornholm gibt es einige, aber die dänischen sind wegen der detaillosen Gestaltung nicht besonders gut geeignet zum Wandern oder Radfahren. Sehr gut ist die Karte im hier vorgestellten Marco Polo Buch.
Empfehlen möchte ich hier die beste Bornholm Karte:

Bornholm - von der KOMPASS-Karten GmbH.

Bornholm Wander- und Radtourenkarte im Maßstab 1:50000, Nummer 236.
ISBN 3-85491-112-2

Aber man ist auch gut ausgestattet mit Wanderführern, Landkarten und Zeitschriften die es in vielen Läden auf Bornholm kostenlos gibt. Manche Orte auf Bornholm bieten eigene Broschüren und Karten zu den jeweiligen Orten an. Vorstellen möchte ich hier nur die wichtigsten, die ganz Bornholm betreffen:
  • Wöchentlich gibt es eine dicke Zeitschrift, die Denne Uges Bornholm - diese Woche mit vielen Informationen, Tips und Veranstaltungshinweisen. Texte in dänisch und deutsch.
  • Handlich ist der Turist-Bornholm Guide mit vielen Informationen, Wanderbeschreibungen und Vorstellung diverser Museen, Naturschönheiten, Sporthinweisen, Artikel über Bornholmer Kunsthandwerk. Dazu einige Karten und Stadtpläne. Ein sehr guter Reiseführer. Texte in dänisch, deutsch und englisch.
  • Zum Wandern eignet sich am besten das dicke hochformatige Heft Bornholm Rundt mit vielen ausführlichen Wanderwegbeschreibungen und Stadtrundgängen. Hier findet man oft mehr Informationen als in gekauften Reiseführern. Viele Bilder und Karten. Texte in dänisch und deutsch.

    zurück

    Letzte Änderung am: 28. Juni 2000

    © Klaus Eichfeld 2000

    © einige Bilder auf dieser Seite entstammen deutschen & dänischen Publikationen, welche hier vorgestellt und empfohlen werden